Ein tolles Publikum!

Hach, was war das gestern schön, als ich meinen Vortrag halten durfte! Die Gastgeberin war charmant und das Publikum sehr aufgeschlossen. Die PowerPoint-Präsentation kam richtig gut an und die Cayce-Meditation mit der Affirmation Weiterlesen

Wer bin ich denn überhaupt?

Stellt Ihr Euch auch manchmal diese Frage? Ich schon. Wie jetzt zum Beispiel. Nächste Woche Mittwoch halte ich meinen Vortrag. Zum ersten Mal seit sieben Jahren spreche ich life über Edgar Cayce und sein Werk. Und jetzt kommen Zweifel. Der Verstand schaltet sich ein. Wer bin ich denn, dass ich sowas kann? Weiterlesen

(Un)heilige Gedanken

Am Samstag nach dem Viertelfinale an der Kasse im Drogeriemarkt:

Ich: „Na, Deutschland hat also gewonnen?“
Kassiererin: „Ja, aber es war ganz schön heftig. Das Tor fiel in der 13. Minute und dann haben wir eigentlich nur noch darum gekämpft, dass die kein Tor schießen.“ Weiterlesen

Seher, Heiler, Mystiker …

Da gibt es ein Buch, das so heißt (und leider vergriffen ist). Für mich eigentlich die passendste Beschreibung von Edgar Cayce. Nein, er war nicht fehlerfrei. Er konnte stur, aufbrausend und unnachgiebig sein. Aber auch liebevoll, treu, herzlich und charismatisch. Karen Davis von der Edgar Cayce Foundation in Virginia Beach prägte letztes Jahr diesen Satz: “Ein gewöhnlicher Mensch mit einer außergewöhnlichen Gabe”.

Weiterlesen

“Ich wurde wiedergeboren”

Aus dem Archiv gekramt:

„Ich war 2158 A.D. in Nebraska wiedergeboren worden. Wie es schien, bedeckte das Meer den ganzen westlichen Teil des Landes, da die Stadt, in der ich lebte, an der Küste lag. Der Familienname war mir fremd. Schon im frühen Kindesalter erklärte ich, ich sei Edgar Cayce, der 200 Jahre zuvor gelebt hatte. Wissenschaftler, Männer mit langem Bart, Weiterlesen