Aufbau eines Readings

Die meisten Readings wurden für Einzelpersonen gegeben. Es gab auch Readings für Gruppen sowie zu bestimmten Themen. Jedes Reading ist mit einer zweiteiligen Nummer versehen. Damit sollte zum einen die Privatsphäre gewahrt bleiben, zum anderen sollte die Archivierung erleichtert werden. Der erste Teil der Nummer steht für die Person oder die Gruppe, für die das Reading gegeben wurde. Es kann sich auch um ein bestimmtes Thema handeln. Der zweite Teil weist darauf hin, das wievielte Reading für diese Person/Gruppe bzw. das Thema es ist. Außerdem wurden die Absätze in den Readings durchnummeriert, sodass eine Recherche erheblich erleichtert wird. Nummern in eckigen Klammern, die innerhalb der Readings auftauchen, bezeichnen meist anwesende Personen. Text in Großbuchstaben weist auf besondere Betonungen durch Edgar Cayce hin. Kursiv gesetzte Texte in eckigen Klammern sind meist Anmerkungen der Stenografin, im Deutschen manchmal auch Anmerkungen der Übersetzerin.

Zu jedem Reading gab es, sofern verfügbar, Hintergrundangaben, ergänzende Berichte und einen Index.

Wenn Edgar sich auf seine Couch gelegt und die Augen geschlossen hatte, gab der Leiter ihm eine Suggestion, mit der es für ihn leichter war, in einen veränderten Bewusstseinszustand einzutreten. Meist lautete sie dahingehend, dass der Körper (also Edgar) nun von seiner normalen Kraft Gebrauch machen und fähig sein würde, die gewünschten Informationen zu geben.

TEXT VON READING 3976-10

Dieses Trance-Reading wurde an diesem 8. Februar 1932 von Edgar Cayce in seinem Büro, 105th St. & Ocean, Virginia Beach, Va., auf Anfrage von [943] und [2119], aktiven Mitgliedern der Association for Research & Enlightenment, Inc., gegeben.

ANWESEND:

Edgar Cayce (EC); Gertrude Cayce (GC), Leiterin; Gladys Davis (GD), Steno. [943] und Ehefrau, [2119], Hugh Lynn und L. B. Cayce sowie Mildred Davis.

READING

Zeit des Readings 11:10 morgens, Eastern Standard Time.

1. GC: Du hast vor dir den Geist und die Wesenheiten von [943] und [2119], in diesem Raum anwesend, die Informationen bezüglich der verwickelsten finanziellen und politischen Krise, in die sich die Welt verirrt hat, erbitten. Bitte beschreibe detailliert einen eindeutigen, durchführbaren, plausiblen und anwendbaren finanziellen und politischen Plan, um den Frieden auf Erden und den guten Willen unter den Menschen wieder herzustellen. Diese Informationen sollen so gegeben werden, dass sie der Menschheit in Buchform vorgelegt werden können, damit sie von einer leidenden und überängstlichen Zivilisation verstanden werden.

2. EC: Es gibt VIELE Aussagen hierzu, in denen Dinge VORAUSGESETZT werden, welche die Fähigkeiten der Fragenden übersteigen. Die derzeitigen Umstände sind bei weitem nicht die schlimmsten sogar der heutigen Zivilisation, denn dieser Punkt wurde im Herbst ’29 (neunundzwanzig) erreicht, als die FINANZIELLEN Belange und Situationen der Welt in die Hände von zwei – ja sogar drei Menschen – gelegt wurden. Diese zeigen sich als zwei auf der einen Seite, EINER auf der dunklen Seite – oder bei den dunklen Mächten. Zunächst muss man wieder auf eine NORM kommen, nach der solches zu beurteilen IST, und dann kann man vielleicht schrittweise eine plausible, unparteiische, anwendbare Situation im Weltgeschehen ausarbeiten. […]

3. (Frage): Wer sind die drei Personen, welche die finanzielle Welt gegenwärtig kontrollieren?

(Antwort) Warburg, Mellon, Morgan. [06.10.72 Anmerkung von GD: Die Bemühungen von Präsident Hoover gipfelten in der US-Delegation, die am 02.02.32 nach Genf entsandt wurde. Siehe Encyclopedia Britannica bzgl. Mellon und Morgan; Ausgabe von 1957.]

4. (F) Bitte sage die wichtigsten Ereignisse für die nächsten fünfzig Jahre voraus, welche sich auf das Wohlergehen der menschlichen Rasse auswirken.

(A) Diese sollte besser nach der großen Katastrophe gegeben werden, die ’36 (sechsunddreißig) in Gestalt des Zerbrechens zahlreicher MÄCHTE auftreten, die heute als Faktoren im Weltgeschehen existieren. Die erste BETRÄCHTLICHE Veränderung wird die Annahme oder Ablehnung des Eingreifens der Welt beziehungsweise der Gnadeninstanz FÜR die Welt sein, in dieser derzeitig stattfindenden Konferenz, wie sie von Frankreich vorgeschlagen – und von Amerika abgelehnt – wird. Dann, mit der Zerrüttung im Jahr ’36 (sechsunddreißig), erfolgen die VERÄNDERUNGEN, wodurch sich die KARTEN der Welt verändern werden.

[…]

11. Für dieses Mal sind wir durch.

Am Ende eines Readings erklärte Edgar, dass dieses nun beendet sei. An dieser Stelle musste der Leiter ihm eine Suggestion geben, die es seinen physischen Kräften ermöglichte, wieder in ihren normalen Zustand zurückzukehren und „aufzuwachen“. Nach einiger Zeit wachte Edgar dann auf, ohne eine Erinnerung an das zu haben, was er in Trance gesagt hatte.

Gerne antworte ich auf Fragen und Kommentare!

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.