Gelebtes Wissen

Wie bereits im letzten Artikel geschrieben, handelten die Readings zum Weltgeschehen von zum jeweiligen Zeitpunkt stattfindenden und unmittelbar bevorstehenden Ereignissen in Politik, Finanzwelt und Wirtschaft und sollten Lösungen aufzeigen. Bei diesen Readings Weiterlesen „Gelebtes Wissen“

Advertisements

Spiel mit der Angst

Seit langer Zeit schon stehe ich vor einem Rätsel. Es scheint, als sich ob der überwiegende Teil der Menschen, die sich mit Edgar Cayce und seinem Werk beschäftigen, auf seine Prophezeiungen konzentriert. Siebzig Prozent der Bücher über ihn haben sie als Schwerpunkt. Die rasante Entwicklung des Internets hat diese Tendenz noch verstärkt. Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Weiterlesen „Spiel mit der Angst“

Edgar und die Meditation

Im letzten Artikel hatte ich Bruce McArthur zitiert, der schrieb, „dass die Beziehung zu diesem Geist (Gott) so persönlich sein kann, wie die jeweilige Person es wünscht; dass Gott jedem von uns zugänglich ist und dass Weiterlesen „Edgar und die Meditation“

Gott in den Cayce-Readings

Eigentlich sollte dieser Artikel von Meditation handeln. Edgars Readings zufolge kann und sollte Meditation unter anderem eine Begegnung mit Gott bedeuten – aber wer oder was ist „Gott“ überhaupt? Der alte Mann mit dem weißen Rauschebart, der allumfassende Geist, Weiterlesen „Gott in den Cayce-Readings“

Edgar und die Bibel Teil 2

Keine Lektüre war Edgar so wichtig wie die der Bibel. Da in den USA außer an kirchlichen Schulen kein Religionsunterricht erteilt wird, sorgen die diversen kirchlichen Gemeinschaften für die religiöse Bildung, meist in Form von Sonntagsschulen. Schon als Jugendlicher war Edgar als Sonntagsschullehrer aktiv und blieb es bis kurz vor seinem Tod.

Weiterlesen „Edgar und die Bibel Teil 2“