Gottes andere Tür

„Leben ist ewig. Es ist in Ihm, und wenn man durch Gottes andere Tür [den physischen Tod] geht, ändert sich nur die Sichtweise.“ (Reading 1246-2)

Eigentlich wollte ich heute (aus aktuellem Anlass) einen Artikel über das Fasten bringen, so wie es Edgar Cayce in den Readings verstanden haben wollte. Heute morgen erreicht mich jedoch eine Nachricht von einer lieben Freundin aus Virginia Beach, dass Edgar Cayces jüngerer Sohn am 15. Februar 2013 um 8 Uhr morgens im Schlaf „durch Gottes andere Tür“ gegangen ist. Er hat sich viel Zeit gelassen, sein Leben hier auf der Erde zu leben: 95 Jahre ist er am 9. Februar geworden. Ich hatte vor einigen Jahren schriftlich Kontakt mit ihm, als ich Fragen zu seiner Mutter, Gertrude Cayce, hatte. Er war sehr liebenswürdig und hatte mir geduldig geantwortet. Sogar ein von ihm zusammengestelltes Buch (mit Widmung!) hatte er mir geschenkt: „Humor from the Psychic“, ein Buch über den Humor in Edgar Cayces Trance-Readings. Denn Humor hatte Edgar Evans – einen staubtrockenen Humor – wie sein Vater, der in einem Reading gefragt wurde: „Was kann getan werden, um die Sorgen zu überwinden?“ Antwort: „Hör auf, dich zu sorgen!“

EdgarEvans CayceZu Edgar Evans Cayce (leicht abgeändert von Cayce-Portal übernommen):
Geboren am 9. Februar 1918, war er ein Nachzügler, das „Nesthäkchen“ der Familie. Obwohl er ein gesundes, normales Baby war, verfiel sein Vater nach seiner Geburt aus einem unerfindlichen Grund in Depressionen. In den ersten Jahren seines Lebens sah er nicht viel von seinem Vater, da dieser viel im Land herumreiste und versuchte, Geld für ein Krankenhaus aufzutreiben. Seine wichtigsten Bezugspersonen waren seine Mutter und der um elf Jahre ältere Bruder Hugh Lynn. Schon als Kind zeigte er sich wissbegierig und naturwissenschaftlich interessiert. Alles Mechanische faszinierte ihn. Außerdem war er sehr praktisch veranlagt, und in finanziellen und geschäftlichen Dingen erwies er sich später als ungewöhnlich begabt. Er liebte es, allein an der Küste entlang zu laufen und genoss die einsame Schönheit des Strandes.

Mit acht Jahren hatte er einen schweren Unfall und erlitt an Hüfte und Beinen Verbrennungen ersten Grades. Dadurch zogen sich seine Muskeln zusammen und er konnte nicht mehr laufen. Die Eltern behandelten ihn nach den Readings und die Muskulatur heilte vollständig. Er wurde das sportlichste Mitglied der Familie, spielte Football und später mit großer Begeisterung Golf. Zu einem sachlichen und nüchternen Mann herangewachsen, studierte er Ingenieurwesen. Später sollte er sich besonders für die Readings über das untergegangene, wissenschaftlich hoch stehende Atlantis interessieren und schließlich ein eigenes Buch darüber schreiben (den Readings zufolge war er ein wiedergeborener Atlanter). 1942 heiratete er seine Jugendfreundin Kathryn Bane. Im Juni 1943, als er in Trinidad stationiert war, wurde er Vater eines Sohnes (Edgar Evans Jr.), später kam noch eine Tochter (Gayle) hinzu. Wie seine ganze Familie war er aktiv am Werk seines Vaters beteiligt und in späteren Jahren ein wichtiges Vorstandsmitglied der Cayce-Gesellschaft A.R.E.

Edgar Evans war stets direkt und offen, aber kein Mann vieler Worte. Er packte an, wo er gebraucht wurde, machte aber nie viel Wesen darum. Bis zu seinem Tod lebte er in Virginia Beach.

(Der Artikel über Fasten kommt noch – versprochen!)

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

Wie denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s