Dies ist die ganze Antwort

Pfingsten – das Fest des (Heiligen) Geistes. Christlicher Überlieferung zufolge ist an diesem Fest der Geist Gottes über die Apostel gekommen, damit sie Gottes Verbundenheit mit allen Menschen in allen Sprachen verkünden.

Doch der Geist kommt nicht von außen, sondern er ist in uns! „Die Suche nach Gott beginnt und endet im Selbst,“ heißt es in Reading 2282-1. Der Auftrag aber bleibt für uns alle gleich.

Schon 1932 erklärte Edgar Cayce in Reading 3976-8, dass die Welt sich grundlegend verändert, und dass es auf uns ankommt, in welche Richtung diese Veränderung geht. Eins ist klar: Eine Wandlung zum Guten können wir nur auf der Basis des Miteinander und der Verbundenheit mit allem, was lebt, herbeiführen.

Vielleicht findet Ihr an den Pfingsttagen ja mal Zeit, die folgenden Zeilen auf Euch wirken zu lassen?

„Die Menschen mögen nicht die gleiche IDEE haben. [Doch] die Menschen – ALLE Menschen – können das gleiche IDEAL haben! So wie sich der Geist Gottes einst bewegte, um aus Chaos Frieden und Harmonie zu schaffen, so muss der Geist sich über die Erde bewegen und sich im Herzen, im Verstand und in der Seele der Menschen verstärken, um Frieden, Harmonie und Verständnis zu bringen, damit sie gemeinsam auf eine Weise leben können, aus der jener Friede, jene Harmonie entsteht, die nur erwachsen kann, wenn alle das gleiche Ideal haben – nicht die eine Idee, sondern ‚Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen … und deinen Nächsten sollst du lieben WIE dich selbst!’ Dies [ist] das ganze Gesetz, dies [ist] die ganze Antwort für die Welt, für jede einzelne Seele. Das ist die Antwort auf den Zustand der Welt, wie er heute existiert.“ (3976-8)

Ein frohes Pfingstfest wünscht Euch herzlich
Eure Stefanie

RIMG0079-2

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

Wie denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s