Umbruch, Veränderungen und Erdveränderungen

Von Kevin J. Todeschi

Heute bin ich mehr denn je davon überzeugt, dass viele von uns, die wir die Edgar-Cayce-Readings studieren, auf irgendeine Weise Edgars Vorhersagen über Erdveränderungen missverstanden oder falsch gedeutet haben oder dass sich diese Veränderungen irgendwie auf einer anderen Ebene offenbart haben.

Edgars Vorhersagen haben nicht wirklich mit Erdbeben zu tun. Statt dessen handeln sie von der Tatsache, dass eine neue Welt geboren wird. Die Veränderungen geben uns die Gelegenheit, unsere Prioritäten wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Das Wassermannzeitalter verheißt uns, dass diese Neuausrichtung tatsächlich stattfinden wird. Nur unsere Taten und unsere Einstellungen werden den Weg bestimmen, den wir in diese unvermeidbare Zukunft nehmen. Die Erfahrungen, die wir sammeln müssen, um dorthin zu gelangen, sind „veränderlich“, das Ziel jedoch nicht.

Irgendwie haben wir alle zusammen unser Ziel hier auf der Erde aus den Augen verloren. Die Ereignisse, die sich auf unserer Welt und in unserem Leben verändern, sollen uns helfen, uns daran zu erinnern, warum wir hier sind. Wenn wir unser Vertrauen derzeit in Geld setzen, so werden vielleicht unsere Finanzen geprüft, da wir nicht auf der Erde sind, um finanzielle Gewinne zu machen. Wenn wir all unsere Hoffungen für die Zukunft in die Regierung setzen, so können wir politische Aufstände erwarten. Wenn wir unsere Sicherheit ausschließlich auf den festen Boden unter unseren Füßen setzen, so ist möglicherweise ein Erdbeben oder Naturkatastrophe nötig, um unser Leben neu auszurichten. Worauf wir auch immer unsere Aufmerksamkeit gerichtet haben: Es kann uns genommen werden. Einfach gesagt sind die Änderungen Tests, die uns die Gelegenheit geben, Gott in unserem Leben an die erste Stelle zu setzen.

Letztlich ist dies der einzige Grund, um dem es bei Umbrüchen, Veränderungen und Erdveränderungen geht. Unser Planet befindet sich zurzeit inmitten von Umwälzungen, die es Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen, schließlich zu erkennen, dass wir mit Gott als unserem Schöpfer alle Teil derselben Familie sind. Dieses Verständnis und diese Erfahrung sind unser gemeinsames Schicksal. Wenn ich so über Edgars Prophezeiungen zu Erdveränderungen nachdenke, so sehe ich darin den wesentlichen Grund, warum wir Veränderungen erleben. Dies ist die Verheißung des neuen Zeitalters. Durch unsere Gedanken und Taten als Individuen bestimmen wir mit, wie lange es dauern wird, dorthin zu kommen.

Machen wir uns nichts vor: Aufgrund des geologischen Zustands des Planeten sind einige Erdveränderungen unvermeidbar. Mit anderen Worten, es wird auch weiterhin Erdbeben geben. Doch der Zweck der Änderungen, die wir erleben, sind nicht die Erdveränderungen selbst. Es geht darum, dass wir eine persönliche Wandlung durchlaufen. So wie die Menschen im biblischen Ninive einer unvermeidbaren Veränderung entgegensahen (Bibel Buch Jona, Kapitel 3, Verse 1 bis 10), befindet sich die heutige Menschheit inmitten eines unvermeidbaren Prozesses. Die Notwendigkeit, dass wir als eine weltweite Gemeinschaft zusammenkommen, ist größer als je zuvor. Sie ist unerlässlich, damit wir unser Schicksal als Menschenfamilie erfüllen können; sie ist ein unerlässlicher Teil unseres Erbes als spirituelle Wesen, die auf der Erde manifestiert sind.

ChangeKevin Todeschi ist Autor zahlreicher Bücher über Edgar Cayces Werk und Direktor der amerikanischen Cayce-Gesellschaft A.R.E. Vielen Dank, Kevin, dass ich diesen Artikel übersetzen durfte!

Auf Englisch könnt Ihr diesen Artikel hier lesen.

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

3 Kommentare zu „Umbruch, Veränderungen und Erdveränderungen“

  1. Danke für diesen ausgezeichneten Text!

    Es tut gut, sich immer wieder daran zu erinnern, was das eigentliche Ziel ist.

    Und ich bin froh, dass es auch ohne größere Katastrophen gehen kann, je mehr wir bewusst ja sagen dazu. 🙂

    Liebe Grüße

    Matthias

    1. Hallo Matthias und Barbara,

      Ich denke, das „Ja“-Sagen ist ganz wichtig. Unsere Einstellung zu den Umständen, die uns umgeben, ist der eigentliche Schlüsselfaktor. Davon hängt viel, ja, eigentlich alles ab. Mal schauen, wann wir alle das erkennen …

      LG von Stefanie

Wie denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s