Erstens kommt es anders …

… und zweitens als man denkt, nicht wahr? Eigentlich sollte ich jetzt schon fleißig bei der Vorbereitung meines heutigen Vortrags sein. Stühle bereitstellen, Laptop aufbauen, Lampenfieber haben, na, Ihr wisst schon. Und was mache ich? Ich bastle an diesem Blog-Artikel. Was ist geschehen?

Das Phänomen „Zeit“ ist mir dazwischengekommen. Die Auftragsarbeit für gute Kunden hat mir in den letzten Wochen kaum Zeit gelassen, irgendetwas vorzubereiten. Und unvorbereitet in einen Vortrag gehen, der von Edgar Cayces ganzheitlichen Heilbotschaften handelt, das möchte ich nicht. Das haben meine Zuhörer nicht verdient. Denn ich möchte Euch verblüffen. In den Bann ziehen. Zum Nachdenken bringen. Und vielleicht – zum Nachmachen!

Deshalb haben die Gastgeberin und ich beschlossen, das Event zu verschieben. Also, Ihr lieben Mitleser aus Dortmund und Umgebung: Habt Ihr am Mittwoch, den 22. Oktober, Zeit? Von 17 bis 19 Uhr werde ich an diesem Tag über Edgars Heilbotschaften sprechen.

„Heilung aus der Tieftrance“

so lautet der Titel. Und es wird bestimmt ein hochinteressanter Nachmittag, an dem Ihr mich auch mit Fragen zu Edgars ganzheitlichem Ansatz löchern dürft. Ich weiß zwar auch nicht alles, kann Euch aber bestimmt viele nützliche Hinweise geben.

Heilkräuter
© dusk – Fotolia.com

Außerdem werde ich Euch einige Tricks verraten. Zum Beispiel, wie man Pickel los wird. Oder eine lästige Warze. Oder wie man Narben zum Verschwinden bringt. Oder wie der Teint strahlender wird. Ein einfaches Rezept aus Edgars Hexenküche wird auch dabei sein. Das Heilkraut des Jahres 2014 spielt bei Edgar Cayces Tipps übrigens eine wichtige Rolle.

Wie schaffe ich es, als Erwachsener meine volle Größe zu erreichen? Was hat Ernährung mit meiner Gesundheit zu tun? Und was um aller Welt die sieben Chakren mit dem Vaterunser zu tun haben, werde ich auch aufklären.

Chakren
© styleuneed – Fotolia.com

Ihr seht: Es wird bestimmt spannend.

Die Veranstaltung findet im Terra Magica im schönen Dortmunder Süden statt.

Wenn Ihr life dabei sein wollt, denkt bitte daran, Euch rechtzeitig beim Terra Magica anzumelden, entweder unter der Telefonnummer (0231) 700 82 01 oder über das Kontaktformular. Wir haben Platz für maximal 14 Zuhörer und es soll keiner stehen müssen!

Einen Teil des letzten Vortrags über Edgar Cayce könnt Ihr Euch übrigens unter folgendem Link anschauen: Edgar-Cayce-Vortrag

Und jetzt wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende!

Heilung aus der Tieftrance

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

8 Kommentare zu „Erstens kommt es anders …“

  1. Liebe Stefanie,

    lese Deine wunderbaren Cayce – Informationen immer mit großer Freude und Interesse,
    weil Du ja sehr tief in den Readings „drin stehst“.
    Einige Erfahrungen zum Thema Gesundheit:
    Einem Patienten habe ich Ricinusölpackungen empfohlen.GPT und GOT-die „Laien“
    mögen es nachschlagen, hatte dieser Mann bei 450 – 500 !!!!
    Wenn diese Werte 30 oder mehr erreichen, runzeln die Ärzte schon die Stirn und
    fragen in der Regel nach der Menge des täglichen Alkoholkonsums…….
    Dieser Mann hatte aber leider das Pech, über Jahre auf Hohe Dosen verschiedener
    Schmerzmittel angewiesen zu sein unter anderem wohl das freiverkäufliche Paracetamol.
    Hütet Euch davor!!!!
    Er hat die Packungen unregelmäßig über ca. 3 Monate angewendet und ist dann wieder
    zur Blutabgabe bei seinen Ärzten gewesen und hatte dann 3 Tage später seinen
    Besprechungstermin. Die liebe Ärztin ist fast ausgeflippt!
    “ Was haben Sie gemacht? Ihre Werte haben sich halbiert!!“
    Er erzählte ihr dann, daß da so“ bekloppter“ Giftmischer sei, der ihm das dringend ans Herz gelegt habe, und es koste ja nicht mal viel Geld.
    Ja, zu Risiken und Nebenwirkungen frage man manchmal vielleicht in der Apotheke nach
    der ganz!!! ehrlichen Meinung, frei nach dem Motto:
    Würden Sie das, was Sie empfehlen, auch selbst einnehmen bzw. machen???!!!

    Dazu eine kleine Episode:
    Auf dem letzten Heilpraktikertag lernte ich eine Apothekerkollegin aus München kenne,
    die an Ihrem Stand unter anderem besondere homöopathische Mittel anbot.
    Wir kamen auch auf das Thema Krebs zu sprechen.
    Da erzählte Sie mir von einem Arzt, der inIhrer Apotheke jede Menge alternativer
    Medikamente bestellte unter anderem Vit. C Infusionen.
    Sie fragte ihn, ob er eine alternative Krebstherapie durchführen wolle…..
    Seine Antwort war ja, denn er wolle ja noch eine Zeitlang leben-sinngemäße Aussage!
    PS Dieser Arzt arbeitet in einem großen Münchener Klinikum, Abteilung O N K O L O G I E !!!!!
    Leider müssen unsere Ärzte diese „Segnungen der Medizin “ als sog. Therapiestandard
    empfehlen, obwohl sie genau wissen, daß es den allermeisten Menschen nicht
    hilft,sonder eher zu einem „beschleunigten“ Hinübergehen hilft.
    Dabei gibt es – gerade auch bei Cayce- sehr viele praktische Beispiele, was man tun kann.
    Und die Hamerschen Erkenntnisse sind auch nicht zu unterschätzen….

    Liebe Stefanie, wenn ich irgendwann mal zu viel Geld kommen sollte, bekommst Du viel
    Arbeit mit Übersetungstätigkeit. Versprochen !

    Gutes gelingen für Deinen Vortrag!

    Auf ein hoffentlich mal endlich wieder baldiges Wiedersehen!

    Michael

    1. Hallo Michael,

      ja, Edgar Cayce war schon eine Nummer, ich muss auch immer wieder staunen, wie seine Vorschläge helfen!
      Wenn Du nicht „irgendwann“, sondern sofort helfen möchtest, brauchst Du nicht viel Geld – nur ein bisschen – um die Veröffentlichung des Buches der Universellen Gesetze mitzufinanzieren. Eine Leseprobe hast Du ja schon vor Jahren bekommen. Wenn Du dabei sein möchtest, schreib mir einfach eine E-Mail und ich nenne Dir die Kontodaten. Ansonsten mach es einfach über PayPal mit der E-Mail-Adresse stefanie@cayce-portal.de

      Ja, ich fände es auch mal schön, Dich wiederzusehen! Vielleicht also bis bald?

      Liebe Grüße von
      Stefanie

  2. „Und was um aller Welt die sieben Chakren mit dem Vaterunser zu tun haben, werde ich auch aufklären.“ ………….Das interessiert mich am meisten, das habe ich noch nie gehört. Leider wohne ich auch zu weit weg. Aber vielleicht wirst du ja einen kleinen Artikel über diesen Vortrag schreiben? Eine kurze Zusammenfassung?

    1. Hallo mondregenbogen, vielleicht stellen wir wieder einen Videomitschnitt ein, ich muss schauen, wer für mich die Kamera führt. Ich hoffe auch sehr, dass ich mal Richtung Stuttgart komme und dort den Vortrag halten kann.
      Auf jeden Fall ist die Verknüpfung Chakren-Vaterunser wohl einzigartig – aber bei näherem Hinsehen doch so logisch …
      Ganz liebe Grüße von
      Stefanie

  3. schade – das ist schon ein wenig weit weg….doch wenn Du mal in Zürich und Umgebung bist…dann bin ich dabei.
    Liebe Grüsse zentao

    1. Hallo zentao,

      ja, das ist immer so eine Sache mit der Entfernung – es gibt so viele Events, an denen ich gerne teilnehmen würde, wenn sie nicht so weit weg wären …

      Aber vielleicht findet sich ja mal jemand in Zürich und Umgebung, der einen Raum bereitstellen und die Vorbereitungen für so einen Vortrag treffen kann? Wichtig ist halt, dass genügend Interessierte dabei sind. Ich würde gerne mal wieder in die Schweiz kommen!

      Herzliche Grüße von
      Stefanie

Kommentare sind geschlossen.