Der Gott in uns

Diese Worte haben mich beim Übersetzen unendlich berührt … Viel Freude beim Lesen!

Teil 2 des Vortrags von Edgar Cayce

Teil 1 findet Ihr hier
Der Mensch ist seit langem in der Lage, aus dem Warenhaus der Natur viele Dinge in Form von Arzneimitteln, mechanischen Vorrichtungen und der verschiedenen Elemente der Natur selbst zu gewinnen, die bei der Heilung verschiedener krankhafter Zustände helfen können. Verringert dies die Fähigkeit des Einzelnen, von innen her ein Bewusstsein für die göttliche Kraft zu erlangen? Oder ist dies der Beweis dafür, dass alles Heilen Eins ist? Das ist die große Frage, die es zu beantworten gilt.

© yvart - Fotolia.com
© yvart – Fotolia.com

Aufgrund dessen, was in den Readings wiederholt erklärt wurde, bin ich überzeugt, dass jede Heilung aus dem Göttlichen in uns kommt. Was hat also der Verstand mit Heilung zu tun? In ihm muss, entweder durch äußere oder innere Einflüsse, jenes Bewusstsein erweckt werden, in dem das Göttliche heilen kann. Dem Einzelnen muss bewusst gemacht werden, dass Heilung von innen kommt, nicht von außen. So wie wir es über das Himmelreich gesagt haben – es geht nicht darum, dass wir hinausgehen und warten, dass jemand kommt und uns alles darüber erzählt, sondern es ist in unserem eigenen Selbst.

Wenn eine Person in der Lage wäre, ausreichend von innen erweckt zu werden, dann würden alle Medikamente, alle Vorrichtungen und alle Behandlungen der Welt rein gar nichts bedeuten. Der Große Arzt selbst steht immer bereit und ist willens, uns unser wahres Erbe zu überlassen, wenn wir uns nur selbst für dieses Erbe öffnen. Wenn wir unseren Verstand aber so sehr auf das Irdische konzentrieren, wenn wir unser geistiges Sehvermögen so ausgerichtet haben oder unser Unterbewusstsein so geschult haben, dass wir nicht mehr in der Lage sind, jene Grenzen zu überschreiten, dann ist es nötig, dass wir von einem jener Dinge in Gottes eigenem Warenhaus erweckt werden, die wir mit Seiner Erlaubnis sammeln und in eine Form bringen dürfen, die dabei hilft, das zu erwecken, was für die Heilung nötig ist, die stattfinden soll.

Vor zwei Wochen erhielt ich eine Anfrage von einem Mann, der Informationen über seinen körperlichen Zustand wünschte. Ich werde Ihnen nur einen Teil seines Readings vorlesen, damit Sie sehen können, ob es mit dem übereinstimmt, worüber wir gerade gesprochen haben.

Das Reading

„Ja. Nun, wir stellen fest, dass Zustände vorhanden sind, die ein Hindernis für den physischen Körper sind, und direkt die Sinnesorgane beeinträchtigen, insbesondere bezüglich der Augen.

Um Unterstützung zu geben, könnte viel bezüglich der Umstände gesagt werden, welche diesen Zustand des zerstörenden Aufbaus hervorgebracht haben, bezüglich des Lebens, der Gedanken, Erfahrungen im Programm der Wesenheit; viel könnte auch gesagt werden über das, was notwendig ist, damit die Wesenheit Einsicht in das spirituelle Leben erhält, und über den Unterschied zwischen konstruktiven Gedanken und destruktiven Gedanken.

Um diesen Umständen zu begegnen, muss bekannt sein, dass alle Heilung, alle wiederbelebenden Kräfte eines Körpers, aus dem Göttlichen im Inneren kommen müssen … denn ein solches Bewusstsein von innen baut konstruktive Kräfte auf und legt die Passivität auch im Physischen ab, indem am Göttlichen festgehalten wird. Diese Bedingungen können jedoch, wie wir feststellen, durch Anwendung äußerer Kräfte gefördert werden; denn alle Kraft, alle Macht, rührt von nur Einer Quelle her.

© adimas - Fotolia.com
© adimas – Fotolia.com

Selbst das, was sich aus Elektronenenergie zusammensetzt – die der Mensch als Elektronen oder Energie in der Elektrizität kennt und aus Bequemlichkeit nutzt – stammt von Gott selbst. Wenn also schlafende Kräfte geweckt werden, so müssen jene Kräfte der Natur dann in jeder Strahlung genutzt werden, die nötig ist, um in einem physischen Geschöpf die Fähigkeit zu erwecken, jene Sichtweise zu erreichen und jene Dinge abzulegen, die ein physisches Bewusstsein so leicht bedrängen. Denken Sie nicht daran, wer hinaufsteigen wird, um Ihn zu uns zu bringen, oder wer über das Meer gehen wird, damit wir wissen, dass Er lebt; denn „Er ist in deinem eigenen Herzen, in jedem Atom deines eigenen Seins. Dieses Erwachen von innen heraus wird es dem Einzelnen ermöglichen, jenes Bewusstsein zu erlangen, in dem Wissen, dass das, was Ihm anvertraut wird, sicher ist. Er kann alles Anvertraute gegen jeden Zustand bewahren, der sich in unseren Erfahrungen ergeben mag.“ (Reading Nr. 4757-1) […]

Nächste Woche kommt der Endspurt. Nicht verpassen! 🙂

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.