Zeitlose Wesen des Lichtes

Jetzt ist es schon wieder mehr als fünf Wochen her, seit ich das Video-Interview mit Eric Pearl, dem Entdecker der Reconnective Healing-Frequenzen, online gestellt habe. Unglaublich, dass es in der kurzen Zeit 1440 mal (Stand 9. April) aufgerufen wurde! Ihr ahnt ja nicht, wie sehr ich mich darüber freue – umso mehr, als der Text zum Video jetzt als E-Book erhältlich ist!

Mir gefällt vor allem die Botschaft, dass wir „zeitlose Wesen des Lichtes“ sind, wie Eric so schön sagte. Auch Edgar Cayce spricht viel vom Licht und dass wir uns unseres göttlichen Seins bewusst werden sollen.

Alles nochmal zum Nachlesen

© tcsaba - Fotolia.com
© tcsaba – Fotolia.com

Schon auf dem Nachhauseweg am zweiten Adventssonntag, aber auch während der Videobearbeitung, kamen mir so viele Gedanken zu diesem Gespräch, dass ich sie unbedingt aufschreiben musste. Daraus entstand in kurzer Zeit die Idee, diese Gedanken, die ganze spannende Hintergrundstory und schließlich das Interview selbst in Schriftform verfügbar zu machen.

Denn ich kann mir vorstellen, dass viele Menschen die wirklich dichte und eindringliche Botschaft des Gesprächs mit Dr. Pearl gerne öfter mal nachlesen möchten. Da ist ein Video, so toll es auch sein mag, nicht immer gut geeignet.

Und so entstand ein kleines E-Book, …

… in dem Ihr alles in Ruhe und immer wieder nachlesen könnt: Das Interview selbst, wie es dazu kam, warum ich da so hinterher war, welche Sorgen mich bewegten und was sich rund um das Interview abspielte.

Erst wollte ich das Buch „Zeitlose Wesen des Lichtes“ nennen. Das erschien mir jedoch nicht zugkräftig genug. Und so bin ich auf diesen Titel gekommen:

Bearbeitung ©Stefanie Piel Originalbild ©Les Cunliffe - Fotolia.com
Bearbeitung ©Stefanie Piel
Originalbild ©Les Cunliffe – Fotolia.com

Das E-Book ist soeben als Kindle Edition bei Amazon erschienen. Warum bei Amazon? Weil es kaum irgendwo einfacher ist, ein E-Book schnell und unkompliziert zu veröffentlichen. Ich habe mich im Vorfeld schlau gemacht und meine Erfahrung hat es bestätigt. Ein gut vorbereitetes E-Book lässt sich problemlos bei Amazon hochladen und ist innerhalb kürzester Zeit online erhältlich.

Wer kein Kindle-Lesegerät hat (ich habe auch keins), kann sich eine so genannte kostenlose Kindle-App für den PC oder ein anderes Gerät herunterladen. Das habe ich gemacht und ich war überrascht, wie einfach das ist. Man braucht dazu nur ein Kundenkonto bei Amazon.

Jetzt erst richtig spannend

Für mich war und ist das ein interessanter Test, der jetzt erst richtig spannend wird. Da ich den Preis für das Büchlein nicht hoch ansetzen wollte, bekomme ich von jedem verkauften Exemplar 35% des Nettoerlöses (statt 70% ab einem Preis von 2,99 EUR). Wenn Ihr das Buch über das Cayce-Portal bestellt, erhalte ich nochmal ein paar Cent.

Geht deshalb einfach auf das Cayce-Portal zu Bücher und mehr. Wenn Ihr dann dort auf den Link oder das Buch klickt, werdet Ihr zu Amazon weitergeleitet und könnt das Buch gleich kaufen und darin schmökern.

Für die Zukunft werde ich noch andere Portale für Veröffentlichungen testen, auch im Hinblick auf die Universellen Gesetze.

Ihr seht: Es bleibt spannend!

Interview Eric Pearl
©Stefanie Piel
Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

2 Kommentare zu „Zeitlose Wesen des Lichtes“

Kommentare sind geschlossen.