Menschenfreundin

Seit ich mich so sehr für die Veröffentlichung des Buches der Universellen Gesetze einsetze, mache ich mir Gedanken, warum es mir so wichtig ist, dass es ganz vielen Menschen zugänglich gemacht wird.

Manchmal verzweifle ich

Ich bin – in gewisser Weise – eine Philantropin, eine Menschenfreundin. Ich möchte, dass die Welt durch mich ein kleines bisschen schöner wird. Ich möchte die Erkenntnisse, die ich gewonnen habe und immer neu gewinne, mit anderen Menschen teilen. Ich möchte inspirieren, Kraft schenken. Manchmal verzweifle ich daran. Oft verstehe ich nicht, warum Menschen so handeln, wie sie eben handeln. Oft bin ich ungeduldig mit anderen. Einzelne Menschen gehen mir häufig gehörig auf den Keks. Und wenn mich jemand nervt, kann ich verflixt grob werden.

Und doch ….

Und doch, wenn ich in mich gehe, stelle ich fest, dass ich eine große Menschenliebe in mir trage. Heute mehr als noch vor fünf, zehn, zwanzig Jahren. Ich bin milder geworden in meinen Ansichten, bemühe mich, weniger oder gar nicht zu urteilen, sehe meine eigenen Fehler deutlicher – und liebe mich trotz allem. Seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit der Seele, Geist und Körper umfassenden Botschaft von Edgar Cayce und erkenne doch erst jetzt, wie tiefgreifend und brandaktuell sie für mich, ja, für alle Menschen, war und ist.

Planet Mars with Rising SunUnd dazu hat dieses Buch entscheidend beigetragen. Denn mit seiner Hilfe habe ich wieder zu mir selbst gefunden. Bin – ein Stück weit – wieder das Kind geworden, das vertrauensvoll auf wildfremde Menschen zuging und mit ihnen eine Unterhaltung begann. Und ich habe gelernt, dass wahre Nächstenliebe mit der Selbstliebe beginnt, dass man auch mal „Nein“ sagen muss, wenn das eigene seelische Wohl auf dem Spiel steht.

Die umfassende Wahrheit

Zu solchen Themen gibt es viele Bücher auf dem Markt und ich habe viele davon gelesen. Aber keines davon hat mir so sehr und so – fast schmerzend – deutlich und klar alle Zusammenhänge nahegebracht. Erst jetzt beginne ich wirklich, die umfassende Wahrheit, die dahinter steckt, den Sinn, den alles, auch das scheinbar „Schlechte“, ergibt, das „Warum“ so vieler Dinge, die ich nicht verstehe, zu begreifen.

Oft leide ich …

Licht des Erwachens… unter den Zuständen hier auf unserem kleinen blauen Planeten, der angesichts unseres unendlichen Universums nicht einmal so groß wie ein Sandkorn ist. Je mehr ich spüre, wie sehr wir doch alle miteinander verbunden sind, desto mehr schmerzt es mich zu sehen, wie viele Menschen teilnahmslos durch die Welt gehen, nur auf ihren unmittelbaren Vorteil bedacht, gedankenlos mit ihrer Umwelt, ihren Mitmenschen, Tieren, Pflanzen, umgehen und so viel Schaden, in sich selbst wie auch im Außen, anrichten. Oft macht mich das auch wütend.

Wacht auf!

Es tut mir weh zu sehen, wie leicht Menschen sich manipulieren, lenken, beeinflussen lassen. Ich bin traurig, dass es so viele Menschen gibt, die nicht das Göttliche in sich erkennen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie schlafen. Und dann möchte ich ihnen zurufen: Wacht auf! Schaut um Euch, schaut in Euch hinein, schaut, wieviel Großartiges es gibt und wieviel davon Ihr zerstört!

Nichts ist sinnlos

Und trotz all des Schmerzes, den ich empfinde, weiß ich: Auch das hat seinen Sinn. Denn nichts, WIRKLICH GAR NICHTS, ist sinnlos. Und wenn ich die Tipps aus diesem wunderbaren Buch wirklich bewusst anwende, gewinne ich einen viel umfassenderen Überblick über die Dinge und kann mein Leben ganz bewusst und selbstbestimmt gestalten.

Wir alle müssen – früher oder später – erkennen, dass wir aus dem Göttlichen kommen, das Göttliche in uns tragen und wieder in das Göttliche eingehen. Nichts auf dieser materiellen Ebene ist wichtiger als diese Erkenntnis.

Gar nichts.

©Romolo Tavani - Fotolia.com
©Romolo Tavani – Fotolia.com
Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

6 Kommentare zu „Menschenfreundin“

  1. Die UNIVERSELLEN GESETZE bergen eine große Chance zu innerem Wandel, zu mehr Erkenntnis, mehr Nächstenliebe, mehr Liebe zu sich selbst, zu Toleranz und Verständnis, mehr Gerechtigkeit, zu Ehrfurcht vor allem Leben, zu Frieden und Freiheit und letztendlich zur Rettung unserer wunderschönen und zugleich so zerbrechlichen Erde!
    Danke, liebe Stefanie, daß Du uns durch den kleinen Einblick in Deine Seele gezeigt hast, welchen inneren Wandel allein Du durch dieses Werk gewonnen und somit noch mehr Ansporn zur Verwirklichung der Veröffentlichung dieses so überaus wertvollen Buches gegeben hast!
    Liebe Grüße von Ilse

    1. Wow, Ilse, was für liebe und berührende Worte! Ich danke Dir so sehr für Dein Vertrauen. Wir alle haben ein unendlich großes Potenzial, das nur darauf wartet, ganz entfaltet zu werden.
      Auch Dir ganz liebe Grüße!
      Stefanie

  2. Viele Deiner obigen Zeilen könnten aus meiner Feder stammen….
    Auch ich brauchte lange um so weit zu sein. Ich freue mich auf Dein Buch.
    Herzliche Grüsse Christel

    1. Es ist so schön zu wissen, dass man nicht alleine steht, Christel! Vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Daran, dass das Buch bald erscheinen kann, hast Du einen sehr großen Anteil.
      Auch Dir herzliche Grüße!
      Stefanie

Kommentare sind geschlossen.