Mein lieber Edgar,

In diesem Jahr, am 18. März, wärest Du 140 Jahre alt geworden. In einem kleinen Ort, fernab von der großen weiten Welt, auf einer kleinen Farm wuchst Du auf. Es scheint unglaublich, dass Dein Werk, das Du uns zu treuen Händen überlassen hast, die Welt für viele Menschen so sehr verändert hat und dass es noch immer viele Menschen zutiefst berührt.

Ein gewöhnlicher Mensch

Copyright: A.R.E.

Auch mein Leben wurde durch Deine Reading-Botschaften und Dein Vorbild geprägt und verändert – physisch, mental und spirituell. Ich lernte mich und meinen Glauben mit Deiner Hilfe besser zu verstehen– so wie zahlreiche andere Menschen auf der ganzen Welt auch. Und doch warst Du ein bescheidener, einfacher Mensch, mit vielen Fehlern und Schwächen, dessen Stärken und gute Seiten aber bei Weitem überwogen. Eine liebe Freundin sagte einst: „Ein gewöhnlicher Mensch mit einer außergewöhnlichen Gabe.“ Einer von uns.

Foto: Stefanie Piel

Wahrscheinlich wärst Du überrascht, wenn Du sehen würdest, wie viele Menschen Dein Werk noch immer erreicht und wie viele Individuen es tagtäglich auf eine Weise beeinflusst, die sie sich nie hätten träumen lassen. Fast 5.500 Menschen haben während Deines Lebens Readings von Dir erhalten. Heute besuchen täglich fast doppelt so viele die Website der von Dir gegründeten A.R.E. und suchen im Cayce-Material nach Antworten auf drängende Lebensfragen. 14.306 Readings sind von Dir erhalten geblieben, und jeder, der möchte, kann sie sich auf DVD besorgen oder als Mitglied der A.R.E. online studieren.

Um Jahre voraus

© styleuneed – Fotolia.com

Seit 1901 wurden die Informationen in Deinen Readings von Menschen jeglicher Herkunft und jeglichen Glaubens untersucht. Erzieher, Historiker, Theologen, Coaches, Ärzte und Wissenschaftler haben sich damit auseinandergesetzt und konnten im Laufe der Zeit die Wahrheit unglaublich vieler Deiner Aussagen bestätigen. Denn eines kann man nicht leugnen: Ganz gleich welches Forschungsgebiet, Deine Aussagen waren ihrer Zeit immer um Jahre voraus.

Wäre es falsch, Dir eine Liebeserklärung zu machen? Du bist mein Seelenhelfer seit fast 30 Jahren. Du hast mich immer bei der Stange gehalten, wenn Zweifel aufkamen – Zweifel an meinem Glauben, Zweifel an Gottes Plan, Zweifel an meinem Charakter, Zweifel an meinen Fähigkeiten – ach, Zweifel an so vielem …

Schranken und Begrenzungen

© yvart – Fotolia.com

Anfangs wollte ich es nicht erkennen. Ich wehrte mich dagegen. Doch mit der Zeit lehrtest Du mich, auf meinen Glauben zu vertrauen. Deine Liebe zur Bibel, Dein unerschütterliches Festhalten an Jesus als Messias, Deine tiefgreifenden Aussagen zur Liebe Gottes halfen mir, Schranken und Begrenzungen zu sehen und zu beginnen, sie zu überwinden.

Ich habe viele Bücher über Selbsterkenntnis, Glaube, Lebensgesetze, Wünschen und dergleichen gelesen, die mir sehr geholfen haben. Ich habe auch viele spirituelle Erfahrungen gemacht. Doch immer wieder kam ich auf Deine Readings zurück, fand ich immer noch ein kleines bisschen mehr als in all den vielen Büchern.

Unendlich viel geben

©Till Krech „light on stairs“ CC-Lizenz-BY2.0 http://www.piqs.de

Deine Zeit hat weltweit viele großartige Menschen hervorgebracht, Menschen, die unserer Welt unendlich viel geben durften. Vieles davon hat auch heute noch Bestand. Zum Teil werden die Menschen dieser Dinge erst jetzt gewahr. Was ist unsere Generation doch gesegnet, dass wir so viele Möglichkeiten haben, aus der Welt einen schöneren Ort zum Leben zu machen, anderen Menschen das Göttliche nahezubringen!

Es gibt Menschen, die sagen, Deine Readings seien „überholt“. Sie wissen nicht, wie aktuell sie in Wirklichkeit sind – viel aktueller als so manche Eintagsfliege, und sehr viel tiefgründiger.

Herzlichen Glückwunsch!

Und so möchte ich Dir zu Deinem 140. Geburtstag sagen: Danke, mein lieber Edgar, und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Es war immer Dein größter Wunsch, Menschen zu helfen. Dein Wunsch wurde in einem Maße erfüllt, das Du Dir wohl nie hättest träumen lassen. Du hast dazu beigetragen, das Leben unendlich vieler Menschen zum Positiven zu verändern, so dass diese dazu beitragen können, die Welt zum Positiven zu verändern!

©Romolo Tavani – Fotolia.com
Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.