Habe deine Lust am Herrn

Heute brauchte ich etwas, das mich aufbaut. Was ich in dieser Woche so an Nachrichten gelesen habe, macht mich traurig. Da ich die Nachrichten nicht suche, sondern sie zu mir kommen, gehe ich davon aus, dass ich sie lesen soll – und dass dies vielleicht ein Prüfstein ist; soll ich auf das Weltliche schauen oder auf das Göttliche?

So viele Dummheiten!

Ach, aber wie oft ist es gar nicht so leicht, seinen Blick auf Gott zu richten! So viele zum Teil gefährliche Dummheiten an höchster Stelle, so viel Unheilverkündendes, was uns da zugemutet wird! Wenn ich so lese, was sich in dieser Woche wieder so alles getan hat, dann spüre ich, dass sich etwas zusammenbraut. Ich bin ja seit langem davon überzeugt, dass wir in einer Zeitenwende leben und dass die nächsten Jahre/Jahrzehnte unruhige Zeiten sein werden.

©Sergey Galushko – Fotolia.com

Doch ich bin auch davon überzeugt, dass in diesen schweren Zeiten eine Wandlung stattfindet – und dass WIR diese Wandlung aktiv gestalten können, ja, sogar MÜSSEN. Denn wenn die Welt, in der wir leben, für uns und unsere Nachkommen schöner und friedvoller sein soll, dann können wir Veränderung nicht den Politikern und Kirchenleuten überlassen. Denn sie haben auf ganzer Linie versagt – damals wie heute.

Du brauchst nicht die ganze Welt retten

©Romolo Tavani – Fotolia.com

Da stellt sich natürlich die Frage: Wie kommen wir durch die schweren Zeiten hindurch? Und wie können wir unseren einzigartigen, wunderbaren Beitrag leisten, den die Welt so dringend braucht? Denn die Welt braucht Menschen, die Ideale haben, die Freude schenken, die sich nicht von all dem Negativen einschüchtern lassen – Menschen, die Liebe verbreiten und die Gewissheit haben, dass diese Welt eine wunderschöne ist und dass es sich wahrhaftig lohnt, nicht nachzulassen, für sie zu sorgen, sie zu behüten – sie und alle Menschen in ihrem Umfeld.

Du brauchst nicht die ganze Welt retten, doch sei ein Lichtstrahl für die Menschen in Deinem Umfeld.

Das war jetzt schon fast poetisch 😉 und ich glaube, ich habe mich da gerade von meinem Seelenführer Edgar Cayce inspirieren lassen, der vor vielen Jahren schon sagte:

Im Anfang sprach Gott ‚Es werde Licht’. Du bist einer dieser Lichtfunken mit allen Fähigkeiten des Erschaffens, mit allem Wissen von Gott.“ (Reading 5367-1)

Du bist ein Lichtfunken von Gott – ja, genau Du!!!

Doch – wie oben schon gesagt – manchmal ist es richtig schwer, diese tolle Energie zu halten. Dann brauchen wir Aufmunterung, Ermutigung, Hilfe. Mir hilft dann oft ein Bibelvers und ich denke häufig daran, wie sehr Edgar Cayce die Bibel liebte und wie genau er sie kannte. Sein ganzes Leben hindurch las er sie einmal im Jahr und den Stil finden wir auch in seinen Readings. Dazu habe ich übrigens vor Jahren zwei Blogartikel geschrieben, wenn Du Lust hast, schau mal unter Edgar und die Bibel Teil 1 und Teil 2.

Auch ich lerne die Bibel besser verstehen. Früher fand ich vieles darin ziemlich schräg und unverständlich. Doch die Bibel ist kein Geschichtsbuch, sie ist durch und durch eine Botschaft an uns, die wir im Licht der damaligen Zeit UND im Licht der unsrigen Zeit sehen müssen. Die Bibel wirkt durch die Zeiten hindurch.

Von Gott leiten lassen

©grafica, CC-Lizenz (BY 2.0), piqs.de

Seit einiger Zeit lese ich morgens während meiner Morgenroutine gerne in der Bibel. Heute schlage ich sie auf und mein Blick fällt sofort auf Psalm 37. Zack, da hatte ich meine Antwort. Und Diese Antwort möchte ich Dir heute mitgeben. Der Psalm ist lang, deshalb kommt hier nur ein Ausschnitt. Aber vielleicht kann Dir schon dieser Ausschnitt Kraft und Mut geben, Deinen Weg im Göttlichen zu gehen. Denn nur wenn wir uns von Gott (oder wie auch immer Du die Schöpferische, Allumfassende, Liebende Kraft, aus der wir alle kommen, nennen möchtest) leiten und führen lassen, kommen wir unbeschadet an Körper, Geist und Seele durch diese schwierigen Zeiten.

Psalm 37, 1-15

1 Entrüste dich nicht über die Übeltäter, beneide nicht die, welche Böses tun!
Denn wie das Gras werden sie schnell verdorren und wie das grüne Kraut verwelken.
Vertraue auf den HERRN und tue Gutes; wohne im Land und hüte Treue;
und habe deine Lust am HERRN, so wird er dir geben, was dein Herz begehrt.
Befiehl dem HERRN deinen Weg und vertraue auf ihn, so wird er handeln
und wird deine Gerechtigkeit aufgehen lassen wie das Licht und dein Recht wie den Mittag.
Sei still dem HERRN und harre auf ihn! Entrüste dich nicht über den, dessen Weg gelingt, über den Mann, der böse Pläne ausführt!
Lass ab vom Zorn und lass den Grimm! Entrüste dich nicht! Es führt nur zum Bösen.
Denn die Übeltäter werden ausgerottet; aber die auf den HERRN hoffen, die werden das Land besitzen.
10 Noch kurze Zeit, und der Gottlose ist nicht mehr; und siehst du dich um nach seiner Stätte, so ist er nicht da.
11 Aber die Sanftmütigen werden das Land besitzen und werden ihre Lust haben an Fülle von Heil.
12 Der Gottlose sinnt gegen den Gerechten, und mit seinen Zähnen knirscht er gegen ihn.
13 Der Herr lacht über ihn, denn er sieht, dass sein Tag kommt.
14 Die Gottlosen haben das Schwert gezogen und ihren Bogen gespannt, um zu fällen den Elenden und Armen, hinzuschlachten die, die aufrichtig wandeln.
15 Ihr Schwert wird in ihr eigenes Herz dringen, und ihre Bogen werden zerbrochen.

Herzlich grüßt Dich
Deine Stefanie

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

Wie denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s