Eine neue Ebene erschaffen

Vor ziemlich genau eineinhalb Jahren beschloss ich, zahlreiche  Veränderungen in meinem Leben vorzunehmen. So einige Erlebnisse hatten dazu geführt, dass ich spürte: So geht es nicht weiter. Da war zum Einen die Unzufriedenheit. Sicher weißt Du, dass ich freiberuflich als Diplom-Übersetzerin tätig bin. Aber mindestens seit 2006 überlege ich schon, wie ich meine Leidenschaft, meine Liebe, meine Berufung, wirklich zu einem Beruf machen kann, der mich gut ernährt und mir auf wirklich allen Ebenen Freude, Zufriedenheit und Fülle schenkt. Darum geht es doch – oder?

Zum Anderen war da noch immer das Gefühl, es allen recht machen zu müssen. Ich habe nicht zu dem gestanden, was ich liebe, aus Angst, von anderen ausgelacht, schräg angeguckt oder verspottet zu werden. Ich habe fein säuberlich getrennt – zwischen meiner seriösen und von der Welt voll anerkannten Übersetzertätigkeit und meiner „unseriösen“, von vielen oft als „Quatsch“ betrachteten Leidenschaft: dem Werk von Edgar Cayce.

Nur: Wie kann ich mit meiner Leidenschaft Geld verdienen, wenn ich nicht auch nach außen hin dazu stehe? Und ich rede hier nicht von Internet, sondern von realen Begegnungen mit Menschen. Was sage ich, wenn mich jemand fragt, was ich beruflich mache? „Ich bin Übersetzerin“ oder „Ich bin Expertin für das Werk von Edgar Cayce, einem amerikanischen Seher und Mystiker“?

Ein spiritueller Mensch …

Und da ist noch etwas, das aus vielen Köpfen nicht wegzukriegen ist: „Ein wirklich spiritueller Mensch nimmt kein Geld dafür, dass er anderen hilft!“ Gerne wird dann auch gesagt, Edgar Cayce habe ja auch alles kostenlos gemacht (was gar nicht stimmt; darüber hatte ich in einem früheren Post geschrieben). Klar, ein spiritueller Mensch lebt von Luft und Liebe …

Mit solchen und anderen Argumenten habe ich mir immer selbst im Weg gestanden. Bis ich die Newsletter von Uta Nimsgarn abonnierte. Uta hat es sich als Coach zum Ziel gemacht, Frauen (ja, nur Frauen!) dabei zu unterstützen, mit ihrer Berufung sichtbar zu werden, in die Welt zu gehen, Geld zu verdienen. Ihr Motto: Geld ist Wertschätzung! Ich machte einen Kurs mit, der unendlich viel in mir angestoßen hat. Die Folge? Ich bin sichtbarer geworden. Selbstbewusster. Klarer. Offener. Und da ist noch VIEL mehr drin.

Utas Club – kommst Du auch?

Deshalb trat ich in Utas Club ein. Im Club sind viele wundervolle Frauen, die so wie ich auf ihrem ganz einzigartigen Weg sind. Frauen, die regelmäßig Inspirationen bekommen, daran wachsen und sich gegenseitig unterstützen und motivieren. Wir unterhalten uns dort über Sichtbarkeit, Preise, Geld-Archetypen und Ausreden. Über all das, was uns im geschäftlichen Alltag auf der Seele brennt und wofür Uta überzeugende Antworten parat hält. Die Stimmung ist einzigartig, wertschätzend – und der Lerneffekt riesig. Echte Frauen-Power! 😉

Und ich finde es ganz toll, dass der Club jetzt vom 16. bis zum 22. April wieder seine Türen öffnet! Wenn Du eine Frau bist und mit dabei sein möchtest, dann klick auf diesen Link. Dort findest Du alle nötigen Infos und ein wunderbares Video von Uta. Finde heraus, ob der Club etwas für Dich ist! Und dann kannst Du Dich gleich anmelden!

Der Club-Beitrag liegt bei 47 Euro im Monat, zuzüglich Umsatzsteuer. Eine Investition, die Dir wirklich Mehrwert bringt!

Übrigens: Für meine Empfehlung erhalte ich von Uta einen kleinen Danke-Betrag. Wenn Du dem Club über den obigen Link beitrittst, unterstützt Du mich damit und hilfst mir, die Botschaften von Edgar Cayce noch bekannter zu machen. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Ich fände es toll, wenn wir uns dort treffen würden!

Herzlichst
Deine Stefanie

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

Wie denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s