Spirituelles Streben

Heute will ich mal Dein Kopfkino ankurbeln. Bei allem was so auf der Welt passiert, ist es manchmal ganz nützlich, sich auf das wirklich Wichtige zu besinnen. Fragt sich, was das wirklich Wichtige ist? Ist es das, was sich Diktatoren und Politiker schon wieder geleistet haben? Sind es absurde Verschwörungstheorien, die immer wieder aufgeworfen werden und denen so viele Menschen auf den Leim gehen? Ist es die Unfassbarkeit, dass der Islam in Deutschland immer mehr an Boden gewinnt? Oder die Tatsache, dass wir bezüglich des Islam immer wieder für dumm verkauft werden? (Denn Islam heißt „Unterwerfung“ (unter den Koran), und hat mit dem Wort für „Frieden“, nämlich Salaam, nur die Wortwurzel gemeinsam). Sind es die Kriege, die im Nahen Osten toben? Ist es die Dürre in Australien, die nun schon jahrelang anhält? Oder ein großmäuliger US-Präsident, der die Welt durcheinanderwirbelt?

Was ist das wirklich Wichtige?

© Peter Hermes Furian – Fotolia.com

Das wirklich Wichtige ist die Rückbesinnung auf unsere göttliche Herkunft. Das wirklich Wichtige ist, dass wir den Fokus auf das Spirituelle richten. Nein, ohne Esoterik und Spiritismus, ohne Tarotkarten und Kristallkugeln, ohne Engelmedien und „Jesus-Channeler“, ohne Kryon und wie sie alle heißen, diese falschen Propheten und Lichtträger, die sich den Menschen in vielerlei blendenden, verführerischen Formen zeigen, sie in Abhängigkeiten bringen und ihr Leben doch nicht erfüllt und glücklich machen können.

Erfüllung und Glück finden wir nur, wenn wir unseren Blick vom Materiellen auf das wahrhaft Spirituelle richten. Dann erkennen wir, dass Edgar Cayce so recht hatte, als er in Reading 1971-1 sagte:

Das Materielle ist nur vorübergehend, während das, was aus spirituellem Streben, spirituellen Absichten heraus erbaut wird, ewig ist.

Es gibt wunderbare Lektüre dazu. Ich selbst habe ja durch Edgars Aussagen meinen eigenen Glauben neu verstehen gelernt. Das war vor 30 Jahren – unglaublich, nicht wahr? Deshalb war es für mich ein unendlich großes Privileg, dass ich vor 15 Jahren mithilfe vieler Freiwilliger die Bücher „Suche nach Gott“ neu übersetzen durfte. Ich liebe diese Bücher sehr und schaue immer wieder hinein. Sie geben mir Kraft, meiner Mission treu zu bleiben.

Suche nach Gott

Falls Du jetzt neugierig geworden bist, lade ich Dich ein, einfach mal in die kostenlose Leseprobe hineinzuschauen, um zu sehen, ob diese Bücher auch für Dich etwas wären. Sie spiegeln Edgar Cayces ganzheitlichen Ansatz von Körper, Seele und Geist im Einklang perfekt wieder und schenken Kraft, jeden Tag mit Gottes Gegenwart zu gestalten.

All die Ärgernisse, denen wir Tag für Tag ausgesetzt sind, die durch Medien und Technik und eigenes Erleben immer wieder an uns herangetragen werden, sind nur vorübergehend. Mit dem Himmelreich Gottes haben sie nur marginär zu tun. Wenn wir uns das klar machen und unseren Blick auf Gott gerichtet halten, verlieren Gegenwart und Zukunft ihren Schrecken. Wenn wir uns dann noch bewusst machen, dass wir aktiv dazu beitragen können, eine lebenswerte Zukunft zu erschaffen, und zwar einfach dadurch, dass wir uns immer wieder auf unser göttliches Wesen und auf unseren Schöpfer besinnen, dann nimmt das Materielle immer weniger Platz in unserem Leben ein. Dann schauen wir auf die Ewigkeit und richten unser Streben danach aus. In Gott kann nichts falsch sein. In Gott kann nichts schlecht sein. Bleibe in Gott.

Psalm 91

Es gibt einen wunderschönen und unendlich machtvollen Psalm, in dem es unter anderem heißt:

… wer ruht im Schatten des Allmächtigen …

Vielleicht möchtest Du ja mal darüber meditieren/beten? Dann klick auf diesen Link oder kram Deine Bibel heraus und spüre die Kraft dieses Psalms!

Den Schutz des Höchsten wünscht Dir von Herzen
Deine Stefanie 

Advertisements

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

2 Kommentare zu „Spirituelles Streben“

  1. Ja,ich danke Dir und sehe es ebenso.
    Wenn man ein wenig Gespür hat,nach seinem Gefühl geht,kann man gute und echte Quellen,auch was Channeling betrifft, erkennen.
    Edgar Cayce ist ja auch einer gewesen.
    Es sind alles Quellen,die Anstöße geben,die dem Menschen seine Wahlfreiheit in jedlichem Sinne lassen.
    Neale Donald Walsch, Barbara Bessen und viele andere dürfte ich auch live erleben.
    So schön auch die Antworten,auf so menschliche Fragen : Was soll ich wegen …….machen?
    „Wähle einen deiner Lieblingsorte,gehe in die Stille,stelle deine Frage und warte und lass dein Herz und Seele antworten“
    Dies ist eine wahre spirituelle Antwort.
    LG
    Susanne

    1. Hallo Susanne, lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich war in Urlaub, so komme ich erst jetzt dazu, den Kommentar freizuschalten. Ja, es gibt schon viele Scharlatane, aber auch wirklich gute Menschen, die sich wahrhaft bemühen, anderen zu helfen. Herzliche Grüße! Stefanie

Wie siehst Du das?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.