Advent, Advent – 20. Dezember

Heute globales 24-Stunden-Gebets- und Meditationsereignis der amerikanischen Caye-Gesellschaft! Warum? Nun, der Sternenhimmel im Advent hat uns dieses Jahr etwas ganz Besonderes zu bieten: Am Abend des 21. Dezember werden Jupiter und Saturn sich einander so nahe kommen, dass sie angeblich fast zu einem „Weihnachtsstern“ verschmelzen!

Bei günstigem Wetter werden wir die beiden so nahe beieinander sehen wie seit mehreren hundert Jahren nicht mehr. Ihr scheinbarer Abstand entspricht dann mit bloßem Auge gesehen nur der Größe einer 1-Cent-Münze, die man aus 10 Meter Entfernung betrachtet.

Quelle: DLR timeanddate.com

Doch selbst bei gutem Wetter gehört ein wenig Glück dazu, das Duo am 21. Dezember oder auch heute bzw. übermorgen Abend zu erkennen. Denn es ist direkt nach Sonnenuntergang nur kurze Zeit tief über dem Südwesthorizont zu sehen und geht schon vor 19 Uhr unter. Das Beobachtungsfenster ist also klein und Wolken im Südwesten können alles verderben.

Ungeachtet des Wetters nimmt die amerikanische Cayce-Gesellschaft dieses Ereignis zum Anlass, einen globalen Gebets- und Meditationstag abzuhalten. Heute, am 20. Dezember ab 12 Uhr morgens ostamerikanische Zeit (6 Uhr morgens Mitteleuropäische Zeit), werden Cayce-Freunde weltweit 24 Stunden lang im Geist (oder auch in Gruppen physisch) miteinander für „die globale Manifestation der Einheit (Gottes)“ beten und/oder meditieren.

Astrologisch gesehen steht Saturn für Einschränkungen und Lektionen, Jupiter für Überfluss und Optimismus. Was man aus dieser Konjunktion nun herauslesen kann, überlasse ich den Astrologen. Aber ich denke, dass sie in dieser großen Zeitenwende, in der wir uns befinden, ein weiteres Zeichen für wesentliche Umbrüche ist. Deshalb ist es so wichtig, dass wir bei all unseren Herausforderungen immer auf Gott schauen.

In Reading 39-4 sagt Edgar Cayce: „Halte dein Gesicht in das Licht, bleibe im Einklang mit der Einheit (Gottes), die alle Macht ist und alle Kraft … um den Erfordernissen jedweden Umstands zu begegnen.“ Das Licht der Welt ist Jesus (siehe Joh. 8,12), die Einheit sind die drei Gott-Aspekte: Vater, Sohn, Heiliger Geist. Halten wir unseren Blick auf Gott gerichtet, bringen wir uns selbst in Einklang und die Sorgen der Welt verlieren die Macht über uns.

Alle Infos auf Englisch findest Du unter diesem Link.

Bis morgen zur Wintersonnenwende!
Deine StefanieStefanie liest vor

Autor: Cayceportal

Hallo, ich heiße Stefanie Piel und bin Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch. Ich habe mich dem Werk Edgar Cayces verschrieben. Energiearbeit, Quantenphysik, Epigenetik und die Tatsache, dass wir mit allen und allem verbunden sind, begeistern mich immer wieder. Noch nie zuvor war ich so nahe an meinem wahren Ich dran wie jetzt. Ich möchte Edgar Cayce aus der esoterischen Ecke herausholen und sein Werk, basierend auf den neuesten Erkenntnissen, näher beleuchten.

Wie siehst Du das?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.