Zeit, Raum und Geduld

Von Herzen wünsche ich dir und all meinen Lesern ein frohes neues Jahr! Noch darf man es sagen, noch stehen wir am Anfang eines mit Sicherheit interessanten Jahres. Davon abgesehen, wenn wir einfach mal über Zeit und Raum hinausblicken, dann dürfen wir es im Grunde immer sagen, denn wie es in Trance-Reading 294-45 so schön heißt:

„Alle Zeit ist eine Zeit – siehst du? Das ist eine Tatsache – siehst du? Aller Raum ist ein Raum – siehst du? Eine weitere Tatsache.“

Und unser Schöpfer ist der Herr über Zeit und Raum; er steht darüber. Wenn wir uns wirklich auf ihn einlassen, dann können wir erleben, dass er für uns Zeit und Raum durchlässig macht. […]

Klick hier zum Weiterlesen!

Stefanie liest vor

Advent, Advent – 24. Dezember

Langsam und unaufhaltsam, unbemerkt von den Menschen in der Grotte, bewegten sich zwei Planeten aufeinander zu. Um Mitternacht, gerade, als Jesus mit der letzten Presswehe in Sodafes Arme glitt, kamen sie zusammen und erschienen von der Erde aus gesehen wie ein einziger großer, hell leuchtender Stern, der direkt über Bethlehem stand. Das Dorf schien Weiterlesen „Advent, Advent – 24. Dezember“

Advent, Advent – 22. Dezember

Puh! Die Schwelle ist überschritten, ab heute werden die Tage langsam, aber sicher, wieder länger. Für mich ein klares Signal, nach vorn zu schauen. Die äußeren Dinge sind zurzeit, wie sie sind, doch es kommt auf unsere Reaktion an! Vieles macht uns in diesen Wochen und Monaten Angst, und die Ängste Weiterlesen „Advent, Advent – 22. Dezember“

Advent, Advent – 21. Dezember

„Und wie gesagt wurde, was verhindert hat und in der Tat verhindert, dass die ganze Zivilisation in Aufruhr gerät, ist der Versuch jener, die die Ideale des Friedensfürsten im Herzen tragen! Und wie von alters her gesagt wurde, so können die Gebete von zehn eine Stadt retten; die Gebete von fünfundzwanzig können eine Nation erlösen – wie die Gebete und Weiterlesen „Advent, Advent – 21. Dezember“

Das Materielle ist nur vorübergehend

Verstörende Schlagzeilen bestimmen und bestimmten in den letzten Monaten unseren Alltag. Nicht, dass ich viel davon mitkriege. Mein Fernseher ist nicht am Netz, Radio höre ich nicht, Zeitung lese ich nicht. Wie bleibe ich dann auf dem Laufenden? Nun, Internet hat zwar seine Nach-, aber auch seine Vorteile. Weiterlesen „Das Materielle ist nur vorübergehend“