Aufbau eines Readings

Die meisten Readings wurden für Einzelpersonen gegeben. Es gab auch Readings für Gruppen sowie zu bestimmten Themen. Jedes Reading ist mit einer zweiteiligen Nummer versehen. Damit sollte zum einen die Privatsphäre gewahrt bleiben, zum anderen sollte die Archivierung erleichtert werden. Der erste Teil der Nummer steht für die Person oder die Gruppe, für die das Reading gegeben wurde. Es kann sich auch um ein bestimmtes Thema handeln. Der zweite Teil weist darauf hin, das wievielte Reading für diese Person/Gruppe bzw. das Thema es ist. Außerdem wurden die Absätze in den Readings durchnummeriert, sodass eine Recherche erheblich erleichtert wird. Nummern in eckigen Klammern, die innerhalb der Readings auftauchen, bezeichnen meist anwesende Personen. Text in Großbuchstaben weist auf besondere Betonungen durch Edgar Cayce hin. Kursiv gesetzte Texte in eckigen Klammern sind meist Anmerkungen der Stenografin, im Deutschen manchmal auch Anmerkungen der Übersetzerin.

Weiterlesen „Aufbau eines Readings“

Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

Are you new to blogging, and do you want step-by-step guidance on how to publish and grow your blog? Learn more about our new Blogging for Beginners course and get 50% off through December 10th.

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.

Was ist bloß los?

Schon seit längerer Zeit habe ich den Eindruck, dass die Sache Edgar Cayces in Deutschland nicht so richtig „funkt“. Vielleicht liegt es daran, dass er hier hauptsächlich als „Der schlafende Prophet“ gehandelt wird. Oder daran, dass auf Wikipedia jede Menge Halbwahrheiten stehen, die dann fleißig abgeschrieben und so immer mehr verbreitet werden. Vielleicht aber auch daran, dass er immer noch in die esoterische und okkulte Ecke gestellt wird, obwohl viele seiner Aussagen, besonders zu gesundheitlichen Aspekten, inzwischen wissenschaftlich bewiesen werden konnten. Auch Quantenphysik und Epigenetik bestätigen immer mehr seiner Aussagen.

Weiterlesen „Was ist bloß los?“

Willkommen beim neuen Edgar-Cayce-Blog!

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Stefanie Piel und ich beschäftige mich seit über 25 Jahren mit Edgar Cayce und seinem Werk.

Mit diesem Blog möchte ich:

  • über Neuigkeiten, die es rund um das Thema Edgar Cayce gibt, auf dem Laufenden halten
  • einige von Edgars Prophezeiungen näher untersuchen
  • mit einigen Missverständnissen über Edgar Cayce und sein Werk aufräumen
  • Edgars Werk zeitgemäß rüberbringen

Weiterlesen „Willkommen beim neuen Edgar-Cayce-Blog!“